×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /data/web/1/000/034/091/107516/htdocs/joomla/images/09/1a/Tanzen
JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /data/web/1/000/034/091/107516/htdocs/joomla/images/09/1a/Karneval
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/09/1a/Tanzen
There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/09/1a/Karneval

Hallo! Wir sind die Klasse 4a! Hier seht ihr unser aktuelles Klassenfoto; jetzt in der vierten Klasse mit unserer neuen Klassenlehrerin Frau Ischtschuk.

 

Am 10.10. machten wir zusammen mit Frau Beckemeyer und Frau Uffelmann eine Stadtführung durch Osnabrück. Anschließend lösten wir Quizfragen rund um den Marktplatz und das Rathaus. Das Wetter war klasse! Wir freuen uns schon aufs Steckenpferdreiten am 18.10.12! Hier die Fotos:

 In der Michaeliskirche

Am Dienstag haben wir gemeinsam mit den muslimischen Kindern und Frau Konya die evangelische Michaeliskirche besucht. Im Unterricht beschäftigen wir uns gerade mit diesem Thema. Stefanie Conradt hat uns schon vor der Kirche empfangen und wir konnte zuerst die Kirche von außen entdecken. Die Michaeliskirche sah nicht immer so aus wie heute. Früher war sie etwas kleiner. Den alten Teil des Gebäudes kann man noch an den Steinen erkennen.

Singend gingen wir in die Kirche. Dort waren schon Sitzkissen in einem Kreis vorbereitet. Mit einem Memoryspiel entdeckten wir Gegenstände im Innenraum der Kirche. Dann gab Stefanie Conradt allen einen roten Kreis und ein blaues Rechteck. In Gruppen gingen alle durch die Kirche. Der rote Kreis durfte an Orte gelegt werden, zu denen man eine Frage hatte. Wenn man etwas Wichtiges oder Interessantes entdeckt hat, wurde das blaue Rechteck hingelegt, um es den anderen zu zeigen.

Zum Abschluss besuchten wir den Glockenturm und die Sakristei. Im Glockenturm wurde es ganz schön laut, als eine Glocke die Uhrzeit anschlug.

Besuch bei der Feuerwehr

Am 21.02.12 besuchte die 3a im Rahmen des Themas „Feuer“ im Sachunterricht die freiwillige Feuerwehr in Eversburg. Nach einer kurzen theoretischen Einführung schauten wir uns die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr ganz genau an und erfuhren viel über die verschiedenen Aufgabenfelder einer Feuerwehr. Besonders spannend war natürlich für alle, wie Frau Beckemeyer nach und nach wie eine echte Feuerwehrfrau ausgestattet wurde!

Unsere ersten Klassefotos als Drittklässler beim Einschulungsgottesdienst

Die Klasse 3a backt kleine Brötchen im Museum Industriekultur

Im Rahmen er Unterrichtseinheit „Vom Korn zum Brot“ besuchten wir am 21.09.11 das Museum für Industriekultur, um mehr über das Thema zu erfahren und vor allen Dingen, um praktische Erfahrungen zu sammeln.

Morgens um 8.15 Uhr starteten wir unseren Fußmarsch bei schönem Wetter und erreichten das Museum in ca. 20 Minuten. Da wir noch Zeit hatten, frühstückten wir erst einmal ausgiebig auf der Aussichtsplattform des Museumsgeländes.

Danach ging es dann durch den Stollenschacht zu einem Magazingebäude des Museums. Hier mahlten wir Korn mit einem Mahlstein und einer Körnermühle und erfuhren viel über die Geschichte des Getreideanbaus und die Mühen bei der Mehlherstellung. Anschließend setzten wir eine große Getreidemühle elektrisch in Gang und besprachen die Vor- und Nachteile einer Wasser- und einer Windmühle. Wie die Müller früher versuchten wir, einen schweren Kornsack anzuheben und erleichterten uns anschließend die Arbeit durch einen Flaschenzug. Nach einer kurzen Pause ging es dann zum Brötchenbacken. Während die eine Hälfte des Klasse Windräder bastelte oder malte, begann die andere Gruppe ihr eigenes Vollkornmehl für die Brötchen mit Hilfe eines Mahlsteines und einer Handmühle zu mahlen, den Brötchenteig zu kneten und den Teig zu Brötchen zu formen. Zum Schluss kamen die Brötchen in den Ofen. Die Wartezeit vertrieben wir uns mit einem passenden Film über Windmühlen und die Arbeit eines Müllers.

So vergingen die drei Stunden doch wie im Flug und wir traten gut gelaunt den Heimweg an. – Dieses Mal mit selbst gebackener Verpflegung. Und die war wirklich lecker!!!


 Ausflug zur Nackten Mühle - Wir keschern!!!

Zum Glück war am letzen Donnerstag gutes Wetter, denn wir mussten unseren geplanten Ausflug schon einmal verschieben. Bei blauem Himmel und Sonnenschein machten wir uns also mit dem Bus auf zur Nackten Mühle. An der Nackten Mühle empfingen uns schon die Studentinnen Anika, Anna, Verena und Kathrin, die uns schon einmal in der Schule besucht und nun den Tag am Bach für uns vorbereitet hatten. Nach einem kleinen Aufwärmspiel und einer Besprechung gingen wir mit unserer Ausrüstung zum Bach. Dazu gehörten unsere selbstgebastelten Wasserlupen, Becherlupen, Plastikschüsseln, Kescher, Siebe und Pinsel. Zunächst haben wir eine Bachmeditation gemacht und ganz unterschiedliche Geräusche und Gerüche wahrgenommen. Daraufhin machten wir uns auf die Suche nach Wassertieren. Mit einem Pinsel wurden sie vorsichtig vom Kescher oder Sieb in die Plastikschüssel gegeben. Viele verschiedene Wassertiere tummelten sich nach unserer Suche in dem Gefäß. Sogar Fische waren dabei! Nach einer Frühstückspause fanden wir heraus, wie diese Wassertiere heißen. Ein Bestimmungsschlüssel und Bücher halfen uns dabei. Wir haben zum Beispiel eine Gehäuseschnecke, Flohkrebse und einen Stichling gefangen. Unsere Ergebnisse wurde in einem Forscherheft aufgeschrieben. Es war toll in der Natur zu arbeiten! Auf den Fotos kannst du dir selbst einen kleinen Eindruck von unserem Tag an der Nackten Mühle machen:

Projekttage in der Klasse 2a: Lärm ist out - leise ist in!

In der Projektwoche hat die Klasse 2a viel geforscht und auch gebastelt. Wir haben einen "Vorhang der Stille" hergestellt. Er soll uns daran erinnern, dass es im Klassenraum die meiste Zeit leise sein soll, um gut lernen zu können. Wir haben zuerst überlegt, an welchen Orten es leise ist. Dann haben wir uns auf die Suche nach Gegenständen gemacht, die an diesen Orten zu finden sind. Es wurde ausgeschnitten, gemalt, geklebt und geknotet. Am Ende entstanden lauter Bänder, an die Gegenstände und Bilder passend zu dem jeweiligen Ort hängen. Sie wurden nebeneinander an einen langen Holzstock geknotet - und fertig war unser Vorhang der Stille. Er hängt nun vor unserer Klassentür, komm' gern einmal vorbei und schau' ihn dir an!

Außerdem haben wir an verschiedenen Stationen zum Thema Hören und Schall geforscht.

Am Freitag, dem letzten Projekttag, haben wir dann den anderen 1. und 2. Klassen unseren Vorhang der Stille präsentiert:

Unsere Bücher sind endlich fertig! 

Nach vielen schönen Tagen in der Druckwerkstatt, waren wir gestern das letzte Mal dort. "Unser einmaliges Gedichtebuch" ist nun endlich fertig und alle Kinder konnten ganz begeistert ihre Bücher mit nach Hause nehmen.

Tanzaufführung

Endlich war es so weit. Nach vielen Tanzproben konnten wir unseren Mathetanz unseren Eltern, Großeltern, Geschwistern und den ersten Klassen präsentieren. Stefanie Conradt hat den Tanz mit unserer Klasse ehrenamtlich einstudiert. Wir waren ganz schön nervös, aber am Ende hat alles gut geklappt und die Zuschauer waren begeistert! Hier sind einige Fotos von der Aufführung:

Wir drucken ein Gedichte-Buch!

Jeden Montag machen wir uns nun schon seit ein paar Wochen auf den Weg in die Druckwerkstatt der Kunst- und Musikschule. Wir haben im Unterricht Gedichte geschrieben und diese werden nun gedruckt. Auch der Titel des Buches steht schon fest: "Unser einmaliges Gedichtebuch". Manfred Blieffert aus der Kunstschule hilft uns beim Drucken. Er hat uns erklärt, wie die Buchstaben gesetzt werden, wie das Drucken im Team gut klappt, wie auch Bilder für das Buch gestaltet und gedruckt werden. Es ist übrigens gar nicht so einfach die Buchstaben zu legen, denn sie werden spiegelverkehrt gesetzt! Manchmal schleicht sich auch der Fehlerteufel ein (z.B. beim d und b), aber wir finden alle Fehler spätestens beim Drucken.

Nun sind wir schon richtige Experten und alles geht ganz flott. Hier siehst du ein paar Fotos:

Experimente mit Wasser

Wir beschäftigen uns im Sachunterricht gerade mit dem Thema Wasser. Zuerst haben wir ein großes Plakat hergestellt. Dann haben wir gelernt wie das Experimentieren funktioniert. Hier siehst Du uns als Wasserforscher:

Wir backen Brötchen

Wir haben mit unserer ganzen Klasse Quarkbrötchen gebacken. Zuerst musste das Rezept umgerechnet werden. Dann haben wir alle Zutaten vermischt. Der Teig musste gut durchgeknetet werden. Zum Schluss wurde der Teig zu kleinen Brötchen geformt und diese im Ofen gebacken. Es hat den ganzen Tag nach leckeren Brötchen geduftet.

Während immer eine kleine Gruppe Brötchen gebacken hat, haben alle anderen Kinder am Tagesplan gearbeitet.

Mathe und Tanzen

Jeden Montag haben wir jetzt eine ganz besondere Stunde in unserem Stundenplan. Stefanie Conradt besucht uns immer in der vierten Stunde und dann wird getanzt! Wir haben schon entdeckt, dass Tanzen ganz viel mit Mathematik zu tun haben kann. Dieses Projekt heißt übrigens auch "Mathe und Tanzen".

Auf den Fotos siehst Du uns beim Tanzen, beim Trinken in der Pause und beim Entspannen am Ende der Stunde.

{gallery}09/1a/Tanzen{/gallery}

Abschlussgrillen

Bald ist das erste Schuljahr schon vorbei! Zum Abschluss haben wir gemeinsam mit unseren Eltern und Geschwister gegrillt. Es gab ein leckeres Buffet. Aber bevor gegessen wurde, haben wir unseren Gästen noch drei Lieder gesungen. Auf dem Foto siehst Du uns bei unserer Vorführung:

Sportfest

Heute war unser erstes Sportfest. Wir sind extra dafür zum Schulzentrum gelaufen. Zuerst haben wir uns mit Frau Klösel aufgewärmt. Dann ging es los zum Achthundertmeterlauf, zum Sprint und zum Werfen. Das war ganz schön anstrengend. In der Pause wurde dann erstmal gefrühstückt. Außerdem gibt es am Schulzentrum einen tollen Spieplatz, auf dem wir uns austoben konnten. Das hat Spaß gemacht. Zum Schluss mussten wir noch zum Weitspringen und dann ging es schon wieder zurück zur Schule. Hier siehst Du uns in Aktion:

Wir entdecken die Natur mit selbstgebastelten Kameras

Heute haben wir die Natur einmal etwas genauer unter die Lupe genommen. Mit unseren selbstgebastelten Kameras haben wir viele kleine Details entdeckt. Die Bilder, die unsere Kameras schießen, werden übrigens automatisch in unseren Köpfen gespeichert und der Akku läd sich selbstständig auf, wie ein Kind heute anmerkte.

Piratenhüte

Nächste Woche beschäftigen wir uns etwas genauer mit dem Buchstaben P. Welches Wort fällt dir zu P ein? Uns fällt dazu PIRAT ein! Deshalb haben wir heute tolle Piratenhüte aus Zeitungspapier gebastelt. Die konnten dann mit Wachsmalstiften angemalt und mit Tonpapier beklebt werden. Einige Kinder haben auch noch ein Piratenschiff gefaltet. Das war gar nicht so einfach.

Evelyn hatte die Idee ein kleines Piratenfest zu feiern. Deshalb machen wir am Montag ein kleines Piratenfrühstück, bei dem alle ihre tollen Hüte tragen können. Manche Kinder wollen am Wochenende sogar noch eine Augenklappe basteln.

Hier siehst du uns bei der Arbeit:

Karneval

Wir haben Karneval gefeiert. Hier siehst du uns mit unseren Verkleidungen:

{gallery}09/1a/Karneval{/gallery}

Haustürspaziergang

Vor den Ferien haben wir angefangen jedes Kind vor seiner Haustür zu besuchen. Fast alle Kinder haben wir schon besucht. Auf unseren Spaziergängen mussten wir manchmal sogar Bus fahren, weil einige Kinder etwas weiter von der Schule entfernt wohnen. Als wir Amelie und Lucas besucht haben, sind wir an einem tollen Abenteuerspielplatz vorbeigekommen. Dort gab es zum Beispiel eine Seilbahn und ein Kletternetz. Außerdem haben wir Marcos Opa kennen gelernt, der gerade Schuhbänke für uns baute. Die stehen jetzt schon vor unserer Klassentür.