Viele Eltern sind durch die bevorstehende Einschulung ihrer Kinder verunsichert:

"Ist mein Kind den Anforderungen des Unterrichts auch gewachsen?"

Am 10.1.12 fand im Rahmen des Brückenjahres in dem Familienzentrum in der KiTa St. Michaelis ein Workshop für die Eltern der Vorschulkinder statt, der von der Sprachförderlehrerin der Grundschule Eversburg geleitet wurde.

Zu Beginn bekamen die Eltern einen Einblick in die Lernvoraussetzungen für das erste Schuljahr. Mit ganz alltäglichen Dingen kann spielerisch Vorwissen zum Lesenlernen und der Mathematik vermittelt werden. Hierzu stellte eine Erzieherin Materialien und Bücher vor, ebenso das Elternheft „Ist mein Kind fit für die Schule?“.

Die Eltern sollten nun - gemeinsam mit einer Lehrerin der zukünftigen ersten Klasse, der Lehrerin des Vorschulkindergartens und einer Erzieherin, die ebenfalls am Workshop teilnahmen - Lernspiele für das zukünftige erste Schuljahr ihrer Kinder in der Grundschule Eversburg basteln. Diese Spiele können in der freien Arbeit zum individuellen Lernen eingesetzt werden.

Die leitende Lehrerin zeigte vier ganz unterschiedliche Lernspiele und in kleinen Gruppen machten sich die Teilnehmerinnen an die Bastelarbeit. Es wurde ein Anlautdomino hergestellt, ein Angelspiel, bei dem mit einer Magnetangel Satzteile geangelt und zusammengesetzt werden können, ein Klappbuch mit austauschbaren Wortanfängen und ein Würfelspiel zum Thema „Tiere im Winter“. Außerdem wurden noch Variationen für Lese- und Rechenübungen mit Selbstkontrolle vorgestellt. Alle Vorlagen für die Spiele durften die Eltern auch mit nach Hause nehmen, um sie nachzubasteln.

In entspannter Atmosphäre konnten sich die Anwesenden austauschen und so Ängste der Eltern abgebaut werden.

Die entstandenen Spiele können in der Vitrine im Verwaltungsgebäude betrachtet werden und finden dann in den zukünftigen ersten Klassen ihren Einsatz.

(aus organisatorischen Gründen erscheint dieser Bericht leider erst jetzt... entschuldigung!)