Im Brückenjahr soll nicht nur den Vorschulkindern der Übergang von der Kindertagesstätte in die Schule ohne Ängste ermöglicht werden, sondern es sollen auch den Eltern Informationen und Anregungen für einen gelungenen Schulstart ihrer Sprösslinge geboten werden.

Beim Basteln von Lernspielen für die kommenden ersten Klassen konnte dies am 23.4.2013 mit viel Spaß und Einsatz gelingen. Hier gab sich die Möglichkeit für die Eltern einen Einblick in das spielerische Lernen des Anfangsunterrichts in der Grundschule Eversburg zu erlangen und sich gleichzeitig für die eigenen Kinder und deren zukünftige LehrerInnen zu engagieren.

Zu dem Thema „Lernen mit allen Sinnen“, das bei den sehr jungen Erstklässlern besonders wichtig ist (viele Kinder werden mit 5 Jahren schon eingeschult!), wurden Spiele für die Bereiche Mengen und Zahlen, Sprache, Naturwissenschaften und Motorik von einer Grundschullehrerin vorgestellt und zum Teil auch mit großem Geschick hergestellt. Es entstanden das Spiel Twister zur Körperkoordination, eine Schüttelbox zum Zerlegen von Zahlen und ein Fühlkasten zum Ertasten von Buchstaben.

Die anwesenden Eltern zeigten viel Kooperationsvermögen und große Fantasie. Die zukünftigen LehrerInnen waren begeistert, die Eltern  äußerst zufrieden und Ihre Kinder werden später den Spaß an den Spielen haben.