In diesem Jahr fand die Einschulung in  Niedersachsen wieder an einem Samstag statt.  In der Grundschule Eversburg begann damit für 59 Kinder in drei ersten Klassen die Grundschulzeit. Die Klassenlehrerinnen sind Frau Wollny (1a), Frau Negraßus und Frau Wichmann (1b/m) sowie Herr Pankoke (1c) . Mit der 1b/m wurde in diesem Jahr wiederum eine Kooperationsklasse  eingerichtet.

Um 9.00 Uhr fand zunächst in der Michaeliskirche  ein ökumenischer Gottesdienst mit dem Thema Einmalig und wunderbar  statt. Für die schöne Gestaltung hatte die Klasse 3b schon Wochen  vor den Ferien mit ihrer Lehrerin Frau Schröder gebastelt, auswendig gelernt und Lieder eingeübt. Die musikalische Unterstützung übernahm Herr Pankoke mit der Gitarre.

Um 10.00 Uhr konnte die Feier auf dem Schulhof beginnen, glücklicherweise auch in diesem Jahr bei heiterem Sommerwetter.  Das Begrüßungsprogramm hatten die zweiten Klassen gestaltet, mit einem Gedicht und einem Tanz. Alle neuen Schulkinder wurden dem Publikum mit Namen vorgestellt  und dann vom Klassenlehrer/von der Klassenlehrerin in Empfang genommen, dann konnte endlich die erste Schulstunde in den Klassenräumen stattfinden. Noch bis kurz vor Schuljahresanfang war im Raum 3 der Klasse 1b/m gearbeitet und eingerichtet worden: der Schulträger hat dort eine neue Küchenzeile eingebaut und nagelneue Tische und Stühle geliefert. Damit befinden sich jetzt beide Kooperationsklassen 1b/m und 2b/m in den vier Räumen im Erdgeschoss des Neubaus, barrierefrei und mit je einer eigenen Küche. In beiden Klassen werden auch jetzt – ein Jahr vor Umwandlung in die Ganztagsschule -  schon Kinder von Lehrerinnen der Montessorischule bis zum Nachmittag betreut.  Zusätzlich hat der Schulträger eine Gruppe für Kinder eingerichtet, deren Eltern auf Betreuung angewiesen sind. Auch sie ist in den Erdgeschossräumen untergebracht.

Während der ersten Schulstunde ihrer Kinder konnten sich alle Eltern und Gäste am Buffet mit Getränken und einem Imbiss stärken, vorbereitet und durchgeführt wie in jedem Jahr vom Förderkreis der Grundschule. Außerdem gab es – wie im letzten Jahr – ein T-Shirt für jedes Kind als Geschenk vom Förderkreis. Alle Klassenlehrerinnen erhielten eine Kiste mit Schul- T-Shirts für jedes neue Schulkind in blau oder rot, für alle liebevoll verpackt von der Vorsitzenden Frau Rinser.

Zum Einsatz kamen die T-Shirts gleich am Montag beim Fototermin für die Sonderbeilage der NOZ, und bestimmt werden die Kinder damit in den nächsten Schuljahren noch oft  zu sehen sein.