Mit großer Begeisterung fahren acht Kinder der Sprachlernklasse seit Mitte Februar mit der Schulsozialarbeiterin und einer Lehramtsstudentin zum Schwimmkurs nach Atter. Um 09.45 Uhr treffen sich die Schülerinnen und Schüler vor ihrer Klasse. Die Frage nach der Busfahrkarte und dem Badeanzug bzw. der Badehose ist schnell beantwortet. Nach einen kurzem Fußmarsch steigen alle Teilnehmer in den Bus zur Physiotherapiepraxis an der Birkenallee, wo Jürgen Lamping und sein Kollege schon auf die Kinder warten. Um keine Minute im Wasser zu verpassen, ziehen sich alle schnell um. Durch verschiedene Übungen, z. B. „Schere, Bleistift, Frosch“, bringt der Schwimmlehrer den Kindern mit oder ohne Schwimmhilfen das Schwimmen bei. Zwei Mädchen aus Syrien haben bereits die Prüfung für das „Seepferdchen“ bestanden (siehe Foto). Der Kurs geht noch bis zu den Sommerferien. Bis dahin schaffen es hoffentlich noch weitere Kinder, das Abzeichen zu bekommen. Der Kurs wird u. a. durch Mittel aus dem Bildungs- und Teilhabepaket, einer Spende der Caritas sowie einem Beitrag der Eltern gezahlt.